Schluss mit dem Krieg in Syrien!

Bild zum Krieg in SyrienDienstag 17. April von 17:00 bis 18:00 Uhr. Kundgebung von DKP Nürnberg und SDAJ Nürnberg gegen den Krieg in Syrien

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die unheilige Allianz von USA, Großbritannien und  Frankreich einen völkerrechtswidrigen Angriff auf syrische Infrastruktur durchgeführt.

Der Angriff ist der vorläufige Höhepunkt einer Strategie, die einzig und alleine die Destabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens zum Ziel hat.

Unter dem Applaus zahlreicher Staatschefs, darunter auch Angela Merkel, läuft die anti-syrische und anti-russische Propagandamaschinerie in einer Lautstärke, dass die Proteste der Friedensbewegung untergehen.
Wer etwas gegen den Einsatz sagt muss sich rechtfertigen, wird als “Kindervergaser“oder “Terrorunterstützer“ gebrandmarkt. Kriegspropaganda ist wieder Mainstream.

Der Krieg in Syrien ist keineswegs nur ein “Bürgerkrieg“ oder ein Krieg der Großmächte USA und Russland.
Wenn Merkel sagt, Deutschland werde sich nicht an einem Militärschlag beteiligen, ist das gelogen!

Deutsche Aufklärungsflüge bilden das Rückgrat der Allianz gegen Syrien, ist es doch die Bundeswehr, die die Ziele für Raketenangriffe markiert. Im Gegenzug soll auch für das deutsche Kapital ein Stück vom Kuchen Syrien abfallen.

Der Krieg beginnt nicht in Syrien, der Krieg beginnt hier, in Deutschland, und er muss hier beendet werden!

Auf die Straße gegen Krieg!

 

Der Beitrag Kommt am 17. April zur Kundgebung vor die Lorenzkirche: Schluss mit dem Krieg in Syrien! erschien zuerst auf DKP-Nürnberg.

Übernommen von: DKP Nürnberg