Energiepreisstopp – Energie muss bezahlbar sein!

Die Energiepreise explodieren. Im August 2021 legten sie im Vergleich zum Vorjahr um 12,6 Prozent zu. Heizöl verteuerte sich im Schnitt um 57 Prozent, Kraftstoffe um 27 Prozent. Weitere Steigerungen sind angekündigt.

Gleichzeitig werden auch Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs teurer. Das macht vor allem Familien mit geringen Löhnen oder mit dem Bezug von Sozialleistungen zu schaffen.

Für viele von ihnen stellt sich in diesem Winter die Frage, ob sie hungern oder frieren müssen, ob sie einkaufen oder heizen können. Aber auch Normalverdiener bekommen zunehmend Probleme und müssen der Gürtel enger schnallen. Reiche hingegen haben wenig Probleme mit den Preissteigerungen und die Energiekonzerne verdienen sich eine goldene Nase.

Energieversorgung und Mobilität sind Grundrechte. Sie müssen für alle bezahlbar sein und gehören in Öffentliche Hand und unter demokratische Kontrolle. Als Sofortmaßnahme fordert die DKP einen gesetzlichen Preisstopp für jede Form von Energie für private Haushalte und kleine Unternehmen und Soforthilfen für arme Familien!

Doch der Energiepreisstopp ist nur die Hälfte!

Das Grundübel liegt in der Energiepolitik und deren Eigentumsverhältnissen. Eine Energiewende muss her und die Begründung dazu ist hier zu finden. Energieverbrauch findet auch im Verkehr statt. Darum gehören unsere Forderungen für eine Verkehrswende in diese Kampagne.

Energie muss bezahlbar sein – RWE & Co enteignen. Unsere Begründung für den gesetzlichen Preisstopp und unsere Sofortforderungen.

Für eine Energiewende – Heizen muss für alle Familien bezahlbar sein. Weg mit der CO² – Steuer. Warum sind die Preise gestiegen und was haben die Energiekonzerne damit zu tun? Nord Stream 2 in Betrieb nehmen.

Für eine Verkehrswende – Der öffentliche Personenverkehr muss ausgebaut und bezahlbar sein.

***

Unterstützt bitte die Petition der DKP „Gesetzlicher Energiepreisstopp jetzt“

www.openpetition.de/petition/online/gesetzlicher-energiepreisstopp-jetzt

Quelle: DKP Nürnberg – DKP hat Energiepreisstopp-Kampagne gestartet